Ein Ventil ist eine Armatur zur Absperrung oder Regelung des Durchflusses von Fluiden (Flüssigkeiten oder Gasen). In Ventilen wird ein Verschlussteil (z. B. ein Kegel oder eine Kugel) nahezu parallel zur Strömungsrichtung des Fluids bewegt. Die Strömung wird reduziert oder unterbrochen, indem das gesamte Verschlussteil an eine passend geformte Öffnung angepresst wird.

Ventile können so gefertigt werden, dass diese im, Gegensatz zu anderen Absperrorganen (z. B. Absperrschieber, Absperrklappe oder Kugelhahn), über den gesamten Stellbereich ein im Strömungsquerschnitt gleichmäßiges Strömungsbild besitzen. Deshalb eignen sich Ventile, neben dem reinen Absperren von Stoffströmen, auch gut für Regelaufgaben.